Trennungsbegleitung – für eine friedliche Trennung

Verfasst von Rike Ringeis

Mit einer Trennung steht euer Leben erst einmal Kopf. Träume und Vorstellungen vom gemeinsamen Leben zerplatzen wie Seifenblasen in der Luft. Wahrscheinlich liegt eine Zeit des Kämpfens hinter euch und ihr seid erschöpft. Vielleicht habt ihr monatelang (manchmal auch jahrelang) versucht, eure Beziehung zu retten. Und das ging einher mit viel Streit und mit dem bedrückenden Gefühl, euren Konflikten nicht gewachsen zu sein. Oder ihr habt lange versucht, genau diese Konflikte unter den Teppich zu kehren und seid damit an eure Grenzen geraten. Was auch immer euch an diesen Punkt gebracht hat, eines ist klar: Ihr seid bestimmt erschöpft und ausgelaugt. Eigentlich braucht ihr eine Pause und Ruhe, um neue Kraft zu tanken. Stattdessen spürt ihr, dass es jetzt nochmal so richtig losgeht. Denn das Ende der Beziehung bedeutet meistens nicht, dass es nun vorbei ist mit dem Auseinandersetzen und Streiten. Vor allem, wenn nicht nur eure Beziehung auseinander geht, was schon schmerzhaft genug wäre, sondern auch das Familienmodel neu gedacht werden muss. So viele neue Themen und Probleme kommen auf euch zu und ihr fragt euch, wie ihr das jetzt schaffen sollt?

Eine Trennung ist in den meisten Fällen schmerzhaft. Und eine Trennung braucht Zeit, um das Leben neu zu sortieren und um Lösungen für die alten und neuen Probleme zu finden. Gerade wenn ihr gemeinsame Kinder habt, werdet ihr jetzt besonders gefordert sein, mit euren eigenen Gefühlen umzugehen und gleichzeitig für Sicherheit und Geborgenheit zu sorgen. Das ist nicht leicht! Es bringt viele Trennungs-Paare an ihre Grenzen, verständlicherweise.

Umso wichtiger ist es jetzt in diesem Chaos, nicht allein zu sein. Es kann für euch sehr hilfreich sein, eure Trennung professionell begleiten zu lassen. Stellt euch vor, da ist jemand, der euch unparteiisch und offen begegnet, der euren Weg anerkennt und auch die Grenzen eurer Kapazitäten, weiterzukämpfen. Stellt euch vor, da ist jemand, der mit euch gemeinsam Ordnung und Klarheit in euer aktuelles Chaos bringt und euch Schritt für Schritt durch diesen schmerzhaften und auch komplizierten Prozess leitet. Wäre das nicht eine Erleichterung für eure Situation?

Ich habe für euch acht Gründe gesammelt, weshalb Trennungen eine gute Begleitung brauchen.

Steht ihr als Paar gerade vor der schweren Entscheidung „Trennung oder Zusammenbleiben“? Oder ist die Entscheidung bereits getroffen und ihr fragt euch, wie ihr die nächsten Schritte gut bewältigen könnt? Dann bucht hier euer kostenfreies und unverbindliches Kennlern-Gespräch.

Acht Gründe, weshalb Trennungen eine gute Begleitung brauchen

 

1. Weil das Streiten mit der Entscheidung, euch zu trennen, nicht aufhört.

Oft ist das Gegenteil der Fall. Zu den bisherigen Streitthemen kommen nun noch weitere Fragen und Unklarheiten hinzu und werden für euch zu neuen und zusätzlichen Problemen.

 

2. Weil die alten Wunden immer noch schmerzen.

Wahrscheinlich trennt ihr euch unter anderem aus dem Grund, dass ihr euch voneinander verletzt fühlt. Diese verletzten Gefühle beeinflussen eure Gespräche und euer Verhältnis nach wie vor. Deshalb wird es auch weiterhin schwierig sein, Meinungsverschiedenheiten sachlich anzugehen und für Probleme friedliche Lösungen zu finden.

 

3. Weil es meistens trotz Trennung noch ein “Gemeinsam” gibt.

Das können ein gemeinsamer Freundeskreis, eine nach wie vor bestehende Verbindung zur Familie oder gemeinsame Kinder sein. Eines ist klar: Trennung bedeutet nicht automatisch, ohne Verbindung zu sein.

 

4. Weil es gerade jetzt wichtig ist, Verantwortung zu übernehmen.

Das gilt vor allem, wenn ihr gemeinsame Kinder habt. Dann bedeutet das für euch, eure Themen möglichst erwachsen zu lösen, um euren Kindern weiterhin Sicherheit und Geborgenheit geben zu können.

 

5. Weil es jetzt viel zu entscheiden gibt.

Dabei ist es hilfreich, jemanden zu haben, der sich auskennt und euch verständnisvoll und mit dem passenden Know-How zur Seite steht.

 

6. Weil jetzt etwas Neues beginnen darf.

Auch wenn ihr jetzt getrennt seid, könnt ihr euch etwas Neues aufbauen – neue Absprachen, neue Strukturen, neue Verbundenheit, neue Gemeinsamkeit.

 

7. Weil es euch guttut.

Es macht diesen schweren und steinigen Weg ein bisschen leichter. Es wird euch helfen, in diesen herausfordernden Zeiten jemanden an eurer Seite zu haben, der euch den Rücken stärkt und euch erfahren, sicher und behutsam durch diese Phase in eurem Leben begleitet.

 

8. Weil es Frieden schafft.

Eine Trennung kann auch bedeuten, dass alte Streitigkeiten nicht mehr gestritten werden müssen. Ein Trennungs-Coaching kann euch dabei helfen, den Übergang aus alten Mustern in neue Möglichkeiten zu schaffen und somit einen friedlichen Weg für eure getrennte - und doch gemeinsame - Zukunft zu wählen.

 

Wie geht es euch gerade als Paar? Steht ihr kurz vor einer Trennung oder befindet euch schon mittendrin? Macht euch das, was jetzt auf euch zukommt, Angst und Sorgen?

Als Systemische Therapeutin begleite ich euch dabei, euren eigenen Weg durch die Trennung zu gehen. Ich unterstütze euch, in der neuen Lebenssituation Halt und Sicherheit für euch selbst – und somit auch für eure Kinder - zu finden.

Steht ihr als Paar gerade vor der schweren Entscheidung „Trennung oder Zusammenbleiben“? Oder ist die Entscheidung bereits getroffen und ihr fragt euch, wie ihr die nächsten Schritte gut bewältigen könnt? Dann bucht hier euer kostenfreies und unverbindliches Kennlern-Gespräch.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner